Home  Newsarchiv  2009  (22.06.2009) U16-Masters der NRW-Fanprojekte in Duisburg. Ein Titel für Schalke und Spaß für alle 

22. Jun 2009

U16-Masters der NRW-Fanprojekte in Duisburg. Ein Titel für Schalke und Spaß für alle

Bild: FP Schalke
Bild: FP Schalke

In keinem anderen Bundesland ist die Fanprojektdichte so groß wie in Nordrhein-Westfalen. Insgesamt elf Einrichtungen gibt es hier – genug also, um einmal im Jahr beim U16-Masters der Fußballfans zu ermitteln, wer die Nr. 1 in NRW ist. Beim diesjährigen Turnier in Duisburg siegte das Team aus Schalke.

Anfang Juni trafen sich Mannschaften aus Bielefeld, Bochum, Duisburg, Leverkusen, Köln und Schalke, um in der Planet Soccer Halle im Duisburger Stadtteil Meiderich um den Titel des U16-Masters zu kicken. Der Entstehungshintergrund des Turniers sind die von den Fanprojekten angebotenen U16-Fahrten, d. h. für jugendliche Fans unter 16 Jahren, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Im Vorfeld der Ligaspiele in NRW ist es dabei inzwischen Tradition, dass sich dabei Fanprojektmannschaften zu einem Freundschaftsspiel treffen, um dann anschließend gemeinsam zum Stadion zu gehen. Diese persönlichen Begegnungen dienen dazu, mehr Toleranz gegenüber anderen Vereinen und deren Fans zu entwickeln und Vorurteile abzubauen. Trotz Klubrivalitäten entsteht so unverkrampft ein „ganz normaler“ Umgang auch mit den gegnerischen Fans. Diese gewaltpräventive Philosophie wird auch beim NRW U16-Masters umgesetzt. Bei diesem Turnier steht nicht nur der Sieg, sondern auch die Fairness im Vordergrund. Hinzu kommt die Besonderheit, dass Jungen und Mädchen zusammen in einer Mannschaft spielen und um den Titel kämpfen.

Die diesjährige Auflage fand in Duisburg statt, nach der Begrüßung der Teilnehmer/innen durch die Gastgeber vom Fanprojekt Duisburg, Rebecca Ellmann und Kai Räker von Eicken, eröffneten die Mannschaften aus Bochum und Köln das Turnier. Schon bald zeigte sich, dass sich die sportlichen Investitionen des Schalker Teams in die Vorbereitungen ausgezahlt hatten. Seit einem Jahr trainiert die Mannschaft einmal wöchentlich unter der Aufsicht von Fanprojekt-Mitarbeiter Andreas „Quälix“ Majewski. Die hohe Motivation der Blau-Weißen erklärt sich vielleicht auch aus dem Turniergeschehen des vergangenen Jahres: Als Gastgeber musste man sich damals mit dem zweiten Platz hinter dem ungeliebten gelb-schwarzen Rivalen aus Dortmund zufrieden geben.

Am Ende siegten die Schalker knapp vor den Fanprojekt-Teams aus Duisburg und Leverkusen, letztere durften sich zudem damit trösten, dass sie einstimmig zur fairsten Mannschaft des Turniers gekürt wurden. Aus Sicht der Fanprojekt-Mitarbeiter/innen und auch der Fans waren am Ende jedoch weniger die sportlichen Aspekte des Turniers das Entscheidende als vielmehr die neuen Kontakte zu Fans anderer Vereine, die – nicht zuletzt dank der gelungenen Organisation durch das Duisburger Fanprojekt – geknüpft werden konnten. Vielleicht ergibt sich im Laufe der kommenden Saison, die neuen Freundschaften auch im Ligaalltag zu vertiefen, spätestens jedoch zum Wiedersehen beim U16-Masters 2010. Dann wird die Schalker Mannschaft ihren Titel ausgerechnet in Dortmund verteidigen müssen. 

© 2009 Koordinationsstelle Fanprojekte | Impressum