Home  Newsarchiv  2011  (09.11.2011) Länderspiel in Kiew mit „Helmut“ und Fanbotschaftsteams 

9. Nov 2011

Länderspiel in Kiew mit „Helmut“ und Fanbotschaftsteams

Ukrainischer Fan
WM2006 Foto: KOS

Während anderswo in Europa um die letzten Plätze für die Endrunde des Turniers 2012 in Polen und der Ukraine gekämpft wird, findet in Kiew am kommenden Freitag ein weiteres Testspiel der deutschen Nationalmannschaft statt. Freundschaftlich getestet wird in Kiew auch die Fanbotschaftsarbeit der KOS und der ukrainischen Kollegen.

Die Fanbetreuung bei internationalen Turnieren kann auf eine lange Tradition zurückblicken: Bereits seit 20 Jahren begleiten MitarbeiterInnen der KOS bzw. der Fanprojekte die Fans des deutschen Teams in den Spielorten, versorgen sie mit Tipps und Informationen und stehen bei Notfällen bereit. Zu diesem Angebot gehört eine mobile Fanbotschaft, die an den Spieltagen an zentralen Orten in der Stadt zu finden ist und als Anlaufstelle für die Fans unterwegs dient. Bei der kommenden Europameisterschaft in Polen und der Ukraine wird ein solcher Service wegen der Sprachbarrieren für die deutschen Fans zweifellos noch eine deutlich größere Bedeutung haben als beim Turnier 2008 in Österreich und der Schweiz.

Ukraine
Foto: Christian Knospe – Fotolia.com

Orientierungshilfe vor Ort

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Angebots sind eine Fanguide-Website und Informationen in gedruckter Form, die direkt in den Spielorten verteilt werden. Die Website www.fanguide-em2012.de wird mit der Gruppenauslosung am 2. Dezember online gehen und sowohl den Fans, die eine Reise für den nächsten Sommer planen, als auch denjenigen, die sich auf das Turnier vor dem heimischen Fernseher vorbereiten wollen, interessante und hilfreiche Anregungen liefern. In den Spielorten der EM werden die angereisten Fans dann zu jedem Spiel der deutschen Mannschaft zudem mit druckfrischen Informationen versorgt werden, und zwar durch das Fanzine HELMUT, das 2010 beim Turnier in Südafrika seine Premiere feierte und viel Zuspruch unter den WM-Fans fand.

Bereits zum Länderspiel in Gdansk zwischen EM-Gastgeber Polen und der deutschen Elf fand die erste HELMUT-Generalprobe für den Einsatz im kommenden Sommer statt, und auch für die Partie zwischen der Ukraine und Deutschland in Kiew am kommenden Freitag hat die KOS eine weitere Ausgabe des Fanzines produziert, inzwischen ist es die neunte. Um den HELMUT in Kiew unter den angereisten deutschen Anhängern oder in Kiew ansässigen Fans von Jogi Löws Team zu verteilen und ihnen anderweitig Hilfe und Informationen zu bieten, ist auch in Kiew ein Team aus KOS und Fanrpojekten vor Ort. Die mobile Fanbotschaft wird am Spieltag ab Mittag (siehe Karte unten). Zum Spiel gelangen die Fans am einfachsten mit der blauen Metrolinie. Von der Station „Olimpiiska“ (früher: „Respublikanskyj Stadion“) geht es zu Fuß zum Olympiastadion. Als Service für Notfälle bietet die KOS auch in Kiew eine Helpline an, die vom 10. bis 12. November unter der ukrainischen Mobilnummer 00380 67 8775112 zu erreichen ist.

Cover Fanzine

Internationale Zusammenarbeit

Bei der Produktion des neunten HELMUTs konnte die KOS auf die internationale Kooperation im Netzwerk Football Supporters Europe (FSE) zurückgreifen. FSE organisiert im Auftrag der UEFA für das Turnier im kommenden Sommer ein umfangreiches Fanbotschaftsprogramm www.fansembassy.org/, zu dem ein mehrsprachiges Onlineportal, Pringuides, Fanbotschaften in allen Austragungsorten und internationale Teams aus den Teilnehmerländern gehören. Für den HELMUT und die deutsche Fanbotschaft in Kiew lieferte FSE nicht nur finanzielle Unterstützung, die Mitarbeiter der Fanbotschaft in Kiew stellen im Fanzine zudem ihre Heimatstadt und die Fanszene des größten Vereins der Stadt, von Dynamo Kiew, vor. Und nicht zuletzt wird in Kiew am Freitag die deutsche Fanbotschaft direkt neben der ukrainischen zu finden sein – ein Zeichen für die enge internationale Zusammenarbeit.

Über die Arbeit von FSE zur EURO und insbesondere über die aktuelle Situation in der Ukraine berichtet Thomas Gassler, Fanbotschaftskoordinator für die EURO 2012, im Interview in der Kiew-Ausgabe des HELMUT.

Doppelseite Interview

Nicht nur im Bereich Fanarbeit, auch sonst laufen in Kiew wie in der übrigen Ukraine die Vorbereitungen für die EM auf Hochtouren. Einen Haken können die Verantwortlichen der Organisationskomitees hinter das Thema Stadion setzen: Das neue Olympiastadion von Kiew wurde vor wenigen Wochen mit einer großen Show eingeweiht, vor einigen Tagen folgte dann auch die letzte der vier ukrainischen Spielstätten in Lwiw. Das Spiel gegen Deutschland in Kiew am kommenden Freitag stellt die offizielle sportliche Eröffnung des Stadions in der Hauptstadt dar. Den großen Höhepunkt wird die Arena mit dem EM-Finale am 1. Juli 2012 erleben.

Standort der Fanbotschaft:


zu Google Maps

© 2009 Koordinationsstelle Fanprojekte | Impressum